passage GmbH
Andrea Nicodemus
Alte Mülibachstrasse 1
CH-8805 Richterswil
T +41 77 440 72 28
info@passage-coaching.ch
Beratungen, Seminare und Naturcoachings
in Zürich und Umgebung, Richterswil, Luzern und in ausgewählten Naturplätzen
 
 
 
 

«Krisen haben viele Erscheinungen und bringen uns an eigene Grenzen. Ich begleite Sie durch die Herausforderungen der Zeit – individuell, achtsam, ressourcenorientiert und mit jahrelanger Erfahrung.»

Und irgendwann ändern sich nicht die Dinge an sich, sondern die Bedeutung, die wir ihnen geben.
 
Der Tod ist nicht der schlimmste Verlust im Leben. Der schlimmste Verlust ist, was in dir stirbt, während du am Leben bist.

Home    > Seminare    > Systemische Aufstellungen

Systemische Aufstellung und körpertherapeutische Übungen zur Trauma-Heilung

 

Die Arbeit mit systemischen Aufstellungen kann bewirken, dass Menschen mit verdrängten Emotionen konfrontiert werden, von denen sie sich zeitweise überwältigt fühlen. Alte Abwehrstrategien funktionieren nicht mehr, das Sichtbare will integriert werden. Über das Verstehen- und Fühlen der Dynamik einer Aufstellung hinaus, wird das Erlebte mit gezielten körperlichen Übungen verarbeitet.

 

Eine heilende Regulierung kann dann eintreten, wenn der Mensch mit seiner traumatischen Erfahrung im Kontakt mit sich selbst, mit seinem Körper und in Beziehung zu anderen sein kann. Sanfte Körper- und Atemübungen aus dem Traumasensitiven Yoga, EMDR und NARM ermöglichen, den eigenen Körper wieder als sicheren Ort wahrzunehmen.

Traumasensitives Yoga

TSY ist eine körper-und bewegungszentrierte Methode, die durch Bessel van der Kolk, D.Emerson & Team entwickelt wurde. Beim Traumasensitiven Yoga liegt der Fokus auf das achtsame Wahrnehmen von emotionalen und körperlichen Reaktionen, ohne von diesen überwältigt zu werden. Dazu dienen Atemübungen und Körperhaltungen, die posttraumatische Symptome verändern können, welche über kognitive Prozesse nicht gelöst werden können.

EMDR («Eye Movement Desensitization and Reprocessing»)

Eine wirksame Methode zur Behandlung traumatischer Erfahrungen, bei der durch beidseitige Stimulation der Augen in rechts- und linksseitige Bewegungen eine beschleunigte Informationsverarbeitung im Gehirn gefördert wird und zur Stressentlastung führt. EMDR wurde von F. Shapiro entwickelt.

NARM («Neuroaffektives Beziehungsmodell» nach L. Heller)

Die ressourcenorientierte Methode NARM ist eine auf somatischen Grundlagen basierende Psychotherapie. Dabei werden die Stärken, Fähigkeiten und Resilienz betont und an der Regulierung des Nervensystems angesetzt. Hinderliche alte Überlebensstrategien können sich lösen, die Fähigkeit zur Selbstregulierung wird gestärkt und ein gesünderes Selbstbild kann sich entwickeln.

Alle Teilnehmenden können ein eigenes Anliegen aufstellen.

Termine

Freitag, 2. bis Sonntag, 4. November 2018 in Thalwil, Schweiz

Freitag, 16. bis Sonntag, 18. November 2018 in Konz bei Trier, Deutschland

Seminarzeiten

Freitag, 18.00 bis 21.30 Uhr

Samstag, 9.00 bis 18.00 Uhr, inklusiv Mittagpause

Sonntag, 9.00 bis 16.00 Uhr, inklusiv Mittagpause

Kosten

CHF 420.– / EUR 395.– (10% Frühbuchrabatt bis 3. September 2018)

Co-Leitung

Gitte Reinert, Yoga-Lehrerin und Ayurvedische Therapeutin

Die Übernachtungen sind selbst zu organisieren.

Anmeldeformular